In diesem Herbst stand für mich fotografisch das Projekt Rotwildbrunft auf dem Programm. Der im Solling gelegene Wildpark Neuhaus bietet sehr gute Möglichkeiten, die Tiere in einem großen naturnahen Gehege zu beobachten.


Rivalen
Das Gelände bietet die Tieren sowohl Deckung im Wald als auch große Freiflächen in dem hügeligen Gelände. Insofern muss der Beobachter mitunter mehrfach den Standort wechseln, um zu schönen Fotos zu kommen.



  • rot_1
  • rot_12
  • rot_13
  • rot_14
  • rot_15
  • rot_16
  • rot_17
  • rot_18
  • rot_19
  • rot_21
  • rot_22
  • rot_23
  • rot_24
  • rot_25
  • rot_26
  • rot_27
  • rot_28
  • rot_29
  • rot_31
  • rot_32
  • rot_33
  • rot_34
  • rot_35
  • rot_36
  • rot_37
  • rot_38
  • rot_39
  • rot_41
  • rot_42
  • rot_43
  • rot_44
  • rot_45




Wenn man über einen Zeitraum von einigen Wochen mehrfach Stunden im Wildpark verbringt, kann man deutlich erkennen, dass die Brunftzeit an den Hirschen nicht spurlos vorübergeht. Sobald sich ein Konkurrent nähert, gilt es ihn abzuwehren bzw. die weiblichen Tiere beisammen zu halten.



Der Aufenthalt im Wildpark ist auf jeden Fall ein tolles Erlebnis. Der Ruf der Hirsche hallt durch den ganzen Park und mit etwas Glück lässt einen das Heulen des Wolfsrudels erschauern.



Im nächsten Herbst werde ich auf jeden Fall wieder bei den Hirschen sein.